Header

Registrierungsbedingungen und AGB

für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2018


Alle Anmeldungen für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis unterliegen den nachfolgenden Bedingungen:

1. Registrierung

Eine Anmeldung über die Online-Registrierung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung.
Nach abgeschlossener Online-Registrierung erhält der Teilnehmer per E-Mail eine Bestätigung (Autoreply), die gleichzeitig als Teilnahmebestätigung gilt.

Für eine Teilnahme sind eine Anmeldung und die Anmeldebestätigung des Veranstalters erforderlich.

Anmeldeschluss zur Konferenz ist der 25. Januar 2019. Die Preisverleihung ist öffentlich.
Online registrierte Teilnehmer erhalten bei der Registrierung am Veranstaltungsort ein Namensschild, das sie zum Einlass ermächtigt. Alle Teilnehmer sind gebeten, das Namensschild sichtbar und durchgehend während der Veranstaltung zu tragen.

Für die Teilnehmerregistrierung ist die Kommunikationsagentur MediaCompany GmbH, Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, 10179 Berlin, Deutschland, verantwortlich. Für Fragen zum Registrierungsprozess kontaktierten Sie bitte MediaCompany unter: bgr@mediacompany.com oder per Telefon unter: +49 30 288 84 53 23.

2. Änderungen/ Stornierungen

Absagen bitten wir Sie in schriftlicher Form, unter Nennung Ihres vollständigen Namens, an folgende Adresse zu richten: bgr@mediacompany.com

Änderungen der Anmeldung (z. B. Namensänderungen, Zusätze, Meldung einer Vertretung bei bereits erfolgter Registrierung) sind möglich und sind schriftlich an folgende E-Mail-Adresse zu richten: bgr@mediacompany.com

3. Reiseinformationen

Reise-, Übernachtungs- oder sonstige Kosten sind vom Teilnehmer zu tragen.

4. Versicherung

Veranstaltungsteilnehmer tragen während der Veranstaltung das Risiko für persönliche Verletzungen oder den Verlust von Eigentum bzw. von Gepäckstücken. Die Organisatoren sind für jedwede Ansprüche seitens der Teilnehmer nicht verantwortlich.

5. Haftungsausschluss

Für Schäden, die dem Teilnehmer im Zusammenhang mit dem Besuch der Preisverleihung entstehen, haftet der Veranstalter nicht, es sei denn, dass diese Schäden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters verursacht worden sind.

Die Organisatoren der Konferenz nehmen das Recht für sich in Anspruch, das Programm zu ändern. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und das Registrierungssekretariat MediaCompany GmbH haften nicht für Verluste, die durch die Absage der Konferenz entstehen sowie für Schäden oder Verluste aufgrund von höherer Gewalt. Mit dem Begriff „höhere Gewalt“ sind jedwede Umstände gemeint, die sich der Kontrolle des BMWi und des Registrierungssekretariats MediaCompany GmbH entziehen, wie beispielsweise Krieg, kriegerische Auseinandersetzungen (mit oder ohne Kriegserklärung), Terrorismus, Flugzeugentführungen, militärische Operationen, Aufstände, Bürgerkrieg, Rebellionen, Aufruhr und Unruhen, Gesetze oder Regelungen der Regierung, Verweigerung der Erteilung eines Visums, Explosionen, Verzögerungen oder Probleme bei der Beförderung und Insolvenz von Fluggesellschaften oder Streik.

Es gilt das deutsche Recht. Für juristische Personen gilt Berlin als Gerichtsstand.

6. Impressum

Herausgeber

MediaCompany - Agentur für Kommunikation GmbH
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6
Aufgang D
10179 Berlin
t: 030 - 28 88 45 3-0
f: 030 - 28 88 45 3-10

Presserechtlich verantwortlich
Holger Baum, Geschäftsführer
h.baum(at)mediacompany.com

Geschäftsinformationen
Sitz der Gesellschaft: Berlin
Amtsgericht Charlottenburg HRB 86123
Steuernummer: 30/438/33956
Ust-IdNr. DE22618380

7. Veranstalter

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin
Telefon: +49 (0)30 18615 0
Telefax: +49 (0)30 18615 7010